Der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit besucht Benin

Am 2. und 3. Januar besuchte Bundesentwicklungsminister Gerd Müller den Benin. Im Vordergrund der Visite standen Gespräche mit Regierungsvertretern und die Eröffnung des Grünen Innovationszentrums im Rahmen der Sonderinitative „Eine Welt ohne Hunger“. Ein Treffen mit der deutschen Entwicklungsgemeinschaft in zwangloser Atmosphäre rundete den Besuch ab.

Zahlreiche Regierungsmitglieder sowie Staatspräsident Dr. Thomas Boni YAYI hatten sich für das deutsche Regierungsmitglied Zeit genommen, was die Bedeutung dieses Besuchs unterstreicht. Neben dem Staatspräsidenten traf Bundesminister Müller auch Außenminister AKADIRI, Innenminister AZANDÉ, Finanzminister KOUTCHÉ sowie den Industrie- und Handelsminister KOMBIÉNOU.

Hauptgesprächsthema war neben der aktuellen Flüchtlingskrise die Ausweitung des Engagements der deutsch-beninischen Zusammenarbeit im Bereich Landwirtschaft und Ernährungssicherheit. Minister Müller nutzte den Anlass seines Besuchs um für die Sonderinitiative zusätzliche Gelder in Höhe von 20 Mio. EUR zuzusagen. Zentraler Bestandteil dieser Initiative ist das Grüne Innovationszentrum in Abomey-Calavi, das Minister Müller am Sonntag feierlich einweihte.