German News Service - Deutschland aus erster Hand

Logo des German News Service Bild vergrößern Logo des German News Service (© DW) Der German News Service ist ein kostenloses Nachrichtenangebot der Deutschen Welle in Kooperation mit der deutschen Presseagentur (dpa) speziell für Medienvertreter, aber auch für alle, die mehr über die deutsche Lebensart, Wirtschaft und Kultur erfahren möchten.

Mit dem German News Service integrieren Sie die neuesten Meldungen in englischer, deutscher, spanischer und arabischer Sprache ganz einfach und ohne großen Aufwand direkt in Ihre Webseite. Sie erhalten Zugang zu Texten, Fotos und Videos der DW sowie zu einem exklusiven Nachrichtenportal der dpa mit Material für professionelle Journalisten.

Artikel und Videos erhalten Sie entweder in einem kombinierten Feed oder einzeln als reinen Text- bzw. Video-Feed.

In der rechten Randspalte finden Sie einen Flyer und den Link zur Service-Webseite für weitergehende Informationen. Bei Interesse schreiben Sie gerne auch an: dw%27%de,gns

Nachfolgend ein Beispiel für einen reinen Text-Feed:

German News Service - Deutschland aus erster Hand

20.11.2017 12:25

Was bedeutet das Jamaika-Aus für die AfD?

Auf kurze Sicht werden die Rechtspopulisten wohl vom Platzen der Regierungsgespräche profitieren können. Doch langfristig sieht das wieder ganz anders aus.

20.11.2017 11:52

Jamaika gescheitert - Das sagt das Netz

Von Jan Böhmermann bis Jan Josef Liefers: Die Reaktion der Kulturschaffenden im Netz kam prompt, als klar wurde, dass die Sondierungsgespräche gescheitert sind. Und den Schuldigen dafür haben sie auch schon gefunden.


20.11.2017 11:47

Politikwissenschaftler: "Lieber ein Ende mit Schrecken"

Die Sondierungsgespräche zwischen Union, Grünen und FDP sind nach dem Ausstieg der Liberalen erst einmal gescheitert. Das Platzen der Koalitionsmöglichkeit war notwendig, meint der Politkwissenschaftler Christian Hacke.

20.11.2017 11:15

Die langlebige Muschel und ihr frühzeitiger Tod

Bei Muscheln denkt man vielleicht nicht als Erstes an Langlebigkeit, aber manche der glibberigen Kreaturen können jahrhundertelang leben - wenn wir sie lassen.

20.11.2017 10:17

Aubameyang kehrt gegen Tottenham zurück

Enfant terrible oder Retter aus der Krise: Die Suspendierung von Pierre-Emerick Aubameyang ist aufgehoben, der Stürmer kehrt zurück ins Team von Borussia Dortmund - auch weil an ihm kein Weg vorbei führt.


20.11.2017 08:17

Wirtschaftsvertreter: Abbruch der Jamaika-Sondierungen "Gift für die Wirtschaft"

Unsicherheit ist schlecht für Geschäfte. Entsprechend groß ist der Druck auf die Politik, nach dem Scheitern der Jamaika-Verhandlungen rasch für klare Verhältnisse zu sorgen. Die Finanzmärkte reagieren noch gelassen.


German News Service

Logo der DW

Ihre Adresse für Nachrichten aus Deutschland

Mediathek

Eine Webseite, die unmittelbaren Zugang zu einer exklusiven Auswahl von Nachrichten und Informationen aus Deutschland bietet:

Machen Sie Ihre Webseite smarter - mit Inhalten made in Germany

Immer aktuell

Die Deutsche Welle stellt ihren neuen Service vor.