German News Service - Deutschland aus erster Hand

Logo des German News Service Bild vergrößern Logo des German News Service (© DW) Der German News Service ist ein kostenloses Nachrichtenangebot der Deutschen Welle in Kooperation mit der deutschen Presseagentur (dpa) speziell für Medienvertreter, aber auch für alle, die mehr über die deutsche Lebensart, Wirtschaft und Kultur erfahren möchten.

Mit dem German News Service integrieren Sie die neuesten Meldungen in englischer, deutscher, spanischer und arabischer Sprache ganz einfach und ohne großen Aufwand direkt in Ihre Webseite. Sie erhalten Zugang zu Texten, Fotos und Videos der DW sowie zu einem exklusiven Nachrichtenportal der dpa mit Material für professionelle Journalisten.

Artikel und Videos erhalten Sie entweder in einem kombinierten Feed oder einzeln als reinen Text- bzw. Video-Feed.

In der rechten Randspalte finden Sie einen Flyer und den Link zur Service-Webseite für weitergehende Informationen. Bei Interesse schreiben Sie gerne auch an: dw%27%de,gns

Nachfolgend ein Beispiel für einen reinen Text-Feed:

German News Service - Deutschland aus erster Hand

30.03.2017 12:02

Nur Gewinner nach Koalitionsausschuss

Volker Kauder (CDU) und Gerda Hasselfeldt (CSU) lobten die Vorstöße der Union beim Koalitionsausschuss

Nach dem Koalitionsausschuss haben CDU, CSU und SPD in Sondersitzungen über die Ergebnisse beraten. Vor allem die Union gibt sich zufrieden - auch, wenn die Koalitionspartner sich nicht in allen Punkten einigen konnten.


30.03.2017 11:31

Deutsche Firmen profitieren von Korea-Konflikt

Auf der koreanischen Halbinsel herrscht weiterhin Kalter Krieg. Durch die Atomrüstung des Nordens ist er noch gefährlicher geworden. Südkorea deckt sich zu seiner Verteidigung auch bei deutschen Rüstungsfirmen ein.


30.03.2017 10:47

Schwarz arbeiten immer die anderen

Haushaltshilfen in Deutschland arbeiten meist schwarz. Fast jeder Dritte im Land kennt solche Fälle, aber nur zwei Prozent sagen, sie hätten selbst schon mal schwarz gearbeitet. Das zeigt ein neuer Report.


30.03.2017 10:40

Deutschland beliefert belgischen Pannen-Meiler

Das belgische Kernkraftwerk Tihange

Bundesumweltministerin Hendricks drängt Belgien, das AKW Tihange aus Sicherheitsgründen zu schließen. Gleichzeitig erhält der Reaktor jedoch Brennelemente aus Deutschland.


30.03.2017 10:16

Tumor bei Uwe Seeler entfernt

Uwe Seeler an seinem 80. Geburtstag am 5. November 2016

Fußball-Idol Uwe Seeler hat sich am Rücken operieren lassen müssen. Der Tumor war bösartig. Der 80-Jährige gibt sich aber optimistisch.


30.03.2017 10:05

Großbritannien: Hängepartie für EU-Bürger

Die Unklarheit sei ein "Schlag ins Gesicht", sagt der Deutsche Jörg Tittel. Wie viele andere EU-Bürger im Vereinigten Königreich weiß er nicht, wie oder ob es für ihn dort weitergeht. Sarah Bradbury berichtet aus London.

German News Service

Logo der DW

Ihre Adresse für Nachrichten aus Deutschland

Mediathek

Eine Webseite, die unmittelbaren Zugang zu einer exklusiven Auswahl von Nachrichten und Informationen aus Deutschland bietet:

Machen Sie Ihre Webseite smarter - mit Inhalten made in Germany

Immer aktuell

Die Deutsche Welle stellt ihren neuen Service vor.